Fitness und Sport zum Abnehmen. Übungen gegen überflüssige Kilos

Es ist schon seit Langem bewiesen, dass sogar ein Minimum an Aufwand, erbracht um sich in Form zu halten, unbedingt ein Ergebnis haben wird. Am wichtigsten ist, dass er regelmäßig ausgeübt wird. Dies bezieht sich auch auf Fitnessübungen zum Abnehmen.

„Schlankheitsgymnastik“ – wozu braucht man das?

Heutzutage gibt es unzählig viele verschiedene Diäten, die unglaubliche Ergebnisse schon in wenigen Tagen versprechen. Aber keine Diät kann gestraffte Muskeln, Flexibilität und attraktive Leichtigkeit von Bewegungen bieten. Dies kann man nur mit sportlicher Aktivität erreichen.

Nicht nur die extra Übungen zum Abnehmen, sondern auch ganz einfache zehnminütige Morgengymnastik können deutlich das Wohlbefinden verbessern und die Stimmung heben. Und dies ist sehr wichtig für die Abnahme, denn größtenteils beginnen die Menschen zuzunehmen, wenn sie bei Stress und Depressionen zu viel essen.

Wenn man aus der Morgengymnastik ein Trainingsprogramm zum Abnehmen macht, der nur 45 Minuten pro Tag einnimmt, wird das Letzte unter allen Bedingungen zu einer sicheren Methode der Gewichtskontrolle, da ein wichtiger Teil vom Abnehmen Sport ist.

Trainingsregeln

Der Abnehmen Sport sieht nur geringe physische Belastungen vor. Die Hauptaufgabe von diesem Trainingsprogramm ist die Erhöhung vom Energieverbrauch des Körpers. Dies muss aber schrittweise geschehen, damit die sportlichen Aktivitäten den Appetit nicht erhöhen.

Die Übungen zum Schlankwerden müssen jeden Tag ausgeführt werden – nur so werden sie bei dem Abnehmen helfen.

Die Trainingsübungen können zu jeder Tageszeit gemacht werden. Es ist aber wichtig, die Trainingszeit so zu planen, dass zwischen dem Training und den Mahlzeiten mindestens 1,5 Stunden Pause eingehalten wird.

Die Schlankheitsgymnastik besteht aus einfachen und gewöhnlichen Übungen, die sonst während der Morgengymnastik gemacht werden. Der größte Unterschied liegt darin, dass die Übungen der Schlankheitsgymnastik innerhalb einer längeren Zeit ausgeführt werden müssen und was am wichtigsten ist – ohne Pausen zwischendurch. Die besten Ergebnisse können dann erreicht werden, wenn die Pausen zwischen den Übungen nicht länger als eine Minute dauern.

Vor beginn des Trainingsprogramms sollte vorher das Programm der Übungen erarbeitet werden. Es müssen auch nicht jeden Tag alle Übungen gemacht werden. So kann man einen Tag der Stärkung von Rücken- und Schultermuskulatur widmen, den anderen – der Stärkung der Beinmuskulatur usw. Das Übungsprogramm muss aber jede Woche wiederholt werden.

Nach 15 bis 20 Minuten der Schlankheitsgymnastik sollte man einen Snack haben, zum Beispiel ungesüßten hausgemachten Joghurt.

Die Hauptmahlzeit soll aber mindestens nach 1,5-2 Stunden nach der Schlankheitsgymnastik stattfinden.

Schlankheitsgymnastik – Orientierungspunkt Wohlbefinden

Damit der Schlankheitsgymnastik auch erwünschte Ergebnisse folgen, ist es sinnvoll mehrere Übungsprogramme zu erarbeiten, die aus verschiedenen Kombinationen von gewöhnlichen Übungen bestehen werden. Zuerst können Sie die eine Kombination ausprobieren, dann die andere und am Ende die Ergebnisse vergleichen. So wird es möglich, zum Abnehmen Sport so abzustimmen, dass es Ihnen persönlich am besten passt.

Wichtig ist es auch, nicht zu übertreiben: Nach dem Schlankheitstraining sollten Sie sich munter und energisch fühlen, aber keinesfalls vor Müdigkeit umfallen.

BMI. Der Body Mass Index Rechner

Ganz bestimmt haben Sie schon von BMI gehört. Was genau BMI ist, was es bedeutet, wozu man ihn braucht und wie der Wert zu interpretieren ist, wissen aber die Wenigsten. Der BMI ist aber ein sehr wichtiger Wert, deshalb ist es nützlich, über BMI zu wissen.

Der BMI und die Formel zu deren Berechnung wurde schon Anfang des 19. Jahrhunderts vom belgischen Statistiker Lambert Adolphe Jacques Quetelet entwickelt. Aber erst seit Mitte 90er Jahre wurde der BMI aktiv in der Medizin eingesetzt. Der Body Mass Index zeigt das Verhältnis zwischen der Körpergröße und dem Gewicht, sodass man ziemlich genau einschätzen kann, ob das Gewicht normal ist oder den Normen nicht entspricht, was gesundheitsschädlich ist. So kann man dank dem BMI-Wert herausfinden, ob man normalgewichtig ist oder ob es doch überflüssige Kilos vorhanden sind, weshalb man auch abnehmen sollte.

Die Bestimmung des Body Mass Index Werts

Um den Body Mass Index zu bestimmen, braucht man die Körpergröße in Metern und das aktuelle Gewicht in Kilogramms zu wissen. Die Formel ist ziemlich einfach und kann selbstständig oder mithilfe eines Taschenrechners schnell berechnet werden. Zuerst ist die Körpergröße zum Quadrat zu nehmen, also mit sich selbst zu multiplizieren. Danach teilt man das Gewicht durch den entstandenen Wert. Am Ende soll eine zweistellige Zahl herauskommen, welche auch der BMI-Wert ist.

Beispiel:

Man sei 1,70 m groß und wiege 60 kg. Die Berechnung des BMI sehe dann folgend aus: 60 kg geteilt durch das vorher berechnete 1,70 mal 1,70, also durch 2,89. Ergebnis – 20,8. Der BMI-Wert lautet 2,89.

Dies kann aber viel einfacher mit dem BMI body mass index rechner berechnet werden. Es müssen nur die Körpergröße und das Gewicht eingegeben werden und sofort hat man das Ergebnis bereit. Ein BMI body mass index rechner kann auch mit der Alters-, Geschlechts- oder Körperbauangabe erweitert werden, was den Wert noch genauer macht.

Die Interpretation des Body Mass Index Werts

Es gibt viele Interpretations-Tabellen, die verhelfen, den BMI-Wert einzuschätzen. Die verbreitetste ist aber die Gewichtsklassifikation der Weltgesundheitsorganisation. Laut dieser Klassifikation entspricht der BMI-Wert von 18,5 kg/m² bis 24,99 kg/m² dem Normalgewicht. Und ab 30 kg/m² sollte man unbedingt etwas gegen das Übergewicht unternehmen, weil es schon als gesundheitsschädlich gilt.

Die Ergebnisse vom BMI body mass index rechner können etwas verschieden je nach Geschlecht ausgewertet werden. So liegen die korrigierten Richtwerte des Normalgewichts für Frauen zwischen 19 und 24 kg/m² und für Männer zwischen 20 und 25 kg/m².

Bei Kindern oder sehr muskulösen Erwachsenen ist der BMI-Wert wenig informativ. In diesen Fällen kann man sich vom Arzt beraten lassen. Ansonsten ist der BMI ein sehr guter Orientierungsgeber.

Hier können Sie sofort mit dem BMI body mass index rechnerIhren BMI bestimmen.

24/7
Kundendienst
Haben Sie Fragen?